Poledance – der Hype ums Tanzen an der Stange

Poledance – der Hype ums Tanzen an der Stange

Zugegeben, ganz neu ist der Tanz-Trend namens Poledance nicht und dennoch hält er sich hartnäckig an der Spitze der Sport- und Fitnesshypes. Das Prinzip ist denkbar einfach: An einer fest in Boden und Decke montierten Stange tanzt du, kletterst und führst kunstvolle Figuren aus. Doch leichter gesagt als getan: In der Realität stellt sich heraus, dass das Ganze ein wirklich anstrengender und fordernder Sport ist.

Häufig begegnet Poletänzern und -tänzerinnen sogar das Vorurteil, dass es sich bei ihrem Sport um Gogo-Tanz oder gar Striptease handeln würde. Auch das ist natürlich weit gefehlt. Vielmehr verbindet Poledance Komponenten aus Tanz und Akrobatik. Die Stange sorgt dabei dafür, dass die Schwerkraft scheinbar ausgehebelt werden kann und atemberaubende Kunststücke zum Besten gegeben werden.

Richtig ausgeführt, beansprucht Poledancing deinen kompletten Körper. Arme, Schultern und Beine, aber auch deine Bauch- und Rückenmuskulatur kommen gezielt zum Einsatz und müssen einiges leisten. So wird gleichzeitig deine Kraftausdauer trainiert, denn eine Unterrichtsstunde kann gut und gerne 60-90 Minuten in Anspruch nehmen. Nach einem intensiven Warm-up, das häufig Pilates-Elemente beinhaltet, geht es dann an die Stange. Neben bloßer Muskelkraft zählen hier auch Technik und Beweglichkeit, um ein ästhetisches Ergebnis zu erzielen.

Die siehst: Poledancing ist ein anstrengendes Ganzkörper-Work-out, das nicht nur beeindruckend aussieht, sondern auch jede Menge Spaß bringt. Gerade wer bei uns in der Tanzschule Keller in Berlin bereits einen Tanzkurs für Paare oder Jugendliche besucht, profitiert an der Stange von seiner Tanzerfahrung. Koordination, Beweglichkeit und allgemeine Fitness werden dir dabei helfen, schon bald auch im Poledance sichtbare Erfolge zu erzielen. Auch andersherum werden deine Erfahrungen aus dem Poledancing deine Performance in einem unserer Tanzkurse in der
Tanzschule Dieter Keller positiv beeinflussen.

Und, wann probierst du den angesagten Fitness-Trend einmal aus? Zum Fit halten findest du bei uns übrigens die verschiedensten Kurse.